Muffins & Marzipan – Vom großen Glück auf den zweiten Blick

In Ellas Leben ist nichts so wie es sein soll: Ihre Mutter lebt nach dem Tod des Vaters zurückgezogen und kümmert sich nicht um sie, wirkliche Freunde hat die Fünfzehnjährige auch nicht. Zum Glück ist sie nicht ganz allein, denn Ewan der sprechende Katzenhund weicht ihr nicht mehr von der Seite. Auch nicht, als Ella eine Hauptrolle in einem Kinofilm bekommt – Etwas, was sie sich so lange erträumt hat. Jetzt müssen die Zwei aufpassen, dass die Klassenzicke, welche ebenfalls an Bord ist, nicht alles kaputt macht. Schließlich hat sie nun etwas zu verlieren: Ein süßer Junge am Set und jede Menge nette Leute, sind von heute auf morgen Ellas neues Leben. Wenn doch nur ihre Mutter ein bisschen aus sich rauskommen würde…

Meine Meinung:

Heute rede ich über ein sehr schönes Jugendbuch, das mir gut gefallen hat. Zuerst brauchte ich ein paar Seiten, bis ich in der Geschichte drinnen war, doch dann packte mich die Story um Ella, Fiona und die anderen sehr. Vor allem, dass es um das Thema Filmdreh geht, gefiel mir, weil es ein Traum von mir ist, irgendwann mal in einem Film mitzuspielen. Dementsprechend habe ich natürlich alle Infos aufgesaugt und total viel gelernt, was super war. Besonders die Filmsprache und Szenen beim Drehen waren dabei hilfreich und spannend, wirklich toll, was sich die Autorin hier ausgedacht hat. Die Charaktere waren mir recht schnell sympathisch, Fiona fand in ihrer Rolle auch echt toll. Zudem greift dieses Buch Themen des Erwachsen-Werdens wie Pubertät, Erste Liebe, Alkoholkonsum und Freundschaft auf, allerdings kommen auch härtere Seiten wie Verlust und Tod zum Einklang. Anbei sind Ewans schlaue, trockene Kommentare, die einen echt zum Lachen bringen können und Fionas witzige Anspielungen. Einfach ein toller Schreibstil! Am Anfang musste ich mich kurz daran gewöhnen, dass es hauptsächlich um den Filmdreh ging, schon nach einiger Zeit gefiel mir dies allerdings. Highlight waren für mich der sprechende Hund Ewan und die Köln Beschreibungen, da ich vieles wiedererkannt habe, was echt witzig war. Man merkt auf jeden Fall, die Autorin kennt sich aus! (In der Filmbranche und in Köln….) Schön ist, dass die Geschichte auch ein bisschen aus Jugendlichensicht verfasst worden ist, dadurch wirkte es echter und man war näher dran. Ein schönes und sehr lehrreiches Buch, welches mir ziemlich gut gefallen hat, so ein bisschen mehr entspannte Szenen haben mir vielleicht gefehlt, aber es war schon gut, dass es am laufenden Band spannend war. Ich kann das gar nicht so beschreiben, doch dieses Buch bekommt von mir nun 4,5 von 5 Sterenen und ich empfehle es euch von 13 – 16 Jahren. Personen, die sich für Teenagerprobleme oder Filme interressieren, wird diese meist realitätsnahe Geschichte bestimmt gefallen.

Titel: Muffins & Marzipan – Vom großen Glück auf den zweiten Blick

Autorenduo: Stefanie Gerstenberger, Marta Martin

Verlag: Arena

Seiten: 376

Persönliche Altersempfehlung: 13 – 16 Jahre

Mehr über dieses Filmbuch lest ihr hier. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Welten versunken

Newsletter

Abonniere den Newsletter und bleibe auf dem Laufenden.

 

Loading

Archiv