Zwillingswelten – Begegnung im Nebel

Toya, die im fernen Atlantis lebt kennt Jacy, ein ganz normales Mädchen noch nicht. Doch irgendetwas scheint die beiden zu verbinden. Oder? Jede hat mit komischen Geschehnissen zu kämpfen. Jacy mit Schwindelanfällen und die Königstochter Toya mit dem Verschwinden eines Freundes. Während Toya etwas findet, von dem sie nur in Büchern gelesen hat und Jacy meint ihren Augen nicht mehr zu trauen, als plötzlich jemand in ihrem Keller hockt, geht es in Atlantis drunter und drüber. Toya findet etwas Wichtiges heraus…

Meine Meinung:

Ich war ganz schön geflasht, nachdem ich gehört habe, dass meine Bloggerfreundin Yoko von Lesen und Weg ein eigenes Buch geschrieben und im Selbstverlag veröffentlicht hat. Als ich es endlich gelesen habe, wusste ich sofort, dass mich die Geschichte nicht enttäuschen würde. Die Charaktere Toya und Jacy sind einfach zum liebhaben, da sie so verschieden sind und das Buch aus den Sichten der beiden erzählt wird, bleibt es auch immer spannend. Und die Namen aus der Geschichte zum Beipiel „Ranya“ fand ich einfach passend. Keine Ahnung, eigentlich sind die Namen ja nicht das Wichtigste, aber hier haben sie bei mir dazu beigetragen, das ich das Setting noch besser gespürt habe. 😅Vor allem Atlantis fand ich eine richtig schöne Welt, ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und generell hatte ich beim Lesen die ganze Zeit so einen Film im Kopf, dass ich es mir super vorstellen konnte. Richtig krass, was für ein tolles Buch Yoko mit 14 Jahren verfasst hat! Die Geschichte war nicht vorhersehbar und das Ende hat noch einmal alles getoppt. Ich meine – Hallo? Was für ein krasser Abschluss! Ich war am Ende so in der Welt drinnen, dass ich gar nicht mehr rauskommen wollte. Zuerst dachte ich mir so: „Hm, könnte verwirrend sein mit mehreren Welten und verschiedenen Charakteren, doch das war es nicht. Die Autorin hat alle Personen total einzigartig gestaltet, es wird bestimmt jede*r eine Person finden, mit der er mitfiebert. Die Seiten vergingen einfach wie im Flug und ich brauche einen Band 2! Ich empfehle es euch allen weiter, denn das Buch ist so actiongeladen und fantastisch und das Cover finde ich auch echt interessant. Die Innengestaltung hat es übrigens ebenfalls in sich. Gerade kann man das Buch zwar “nur“ bei Yoko kaufen, doch ich sage euch: Macht es! Investiert ein paar Euro und holt euch diese 1-A-Geschichte, es lohnt sich sehr! Ich empfehle es Kindern und Jugendlichen von 11-17 Jahren, aber Ältere können es auch sehr gut lesen, Fantasybegeisterte werden hier bestimmt auf ihre Kosten kommen.

Titel: Zwillingswelten – Begegnungen im Nebel

Autorin: Yoko Wiechmann

Verlag: Selbstverlag

Meine Altersempfehlung: 11 – 17

Mehr Infos zum Buch gibt es auf Instagram (@lesen_und_weg). Ihr könnt Yokos Buch per DM dort anfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

In Welten versunken

Newsletter

Abonniere den Newsletter und bleibe auf dem Laufenden.

Loading

Archiv