Moxie – Zeit, zurückzuschlagen

Vivian genannt Vivvy ist schon immer das leise, kluge und brave Mädchen gewesen. Ganz zu Freuden ihrer Großeltern, die mit Vivvys rebellischer Mutter viel mehr Arbeit hatten, als mit ihrem Enkelkind. Doch als Vivians neue Mitschülerin von einem sexistischen Lehrer runtergemacht wird, denkt sie erstmals daran, dass nicht alles an ihrer Schule gerecht ist. Wieso dürfen die Jungs vulgäre T-Shirts tragen auf denen so etwas steht wie „Gratisalkoholtest, bitte hier blasen.“ (Seite 99) und Mädchen werden wegen ihren Tops abgemahnt und gedemütigt? Natürlich kommt alles noch schlimmer, als das jährliche Schubs- und Grapschspiel beginnt, bei dem Jungs sich ein Mädchen heraussuchen und es auf den Boden schubsen und dann begrapschen. Zum Glück sind die Mädchen nicht alleine, denn jemand hat den feministischen Moxieclub ins Leben gerufen. Während die halbe Schule rätselt, wer Moxies Schöpferin ist, macht sich Vivvy an die Arbeit um neue Flugblätter für ihre Akion zu malen… 🙂

Meine Meinung:

Feministische Bücher für Jugendliche finde ich schon vom Thema her klasse, aber dieses Buch war auch in anderer Hinsicht super! Am Anfang brauchte ich dooferweise ein bischen Zeit um reinzukommen, da es etwas gedauert hat, bis es los ging. Die Aktionen von Moxie fand ich zu Beginn noch nicht wirklich rebellisch oder wirksam, doch am Ende wurde es sehr spannend. Der großen Puspunkte waren für mich die vielen Infos zu Feminismus, vor allem die Websites und Feminist*innen, die (z.B. im Anhang) vorgestellt wurden. Es wird locker erzählt und die Seiten fließen bis auf den Anfang nur so dahin. Vorallem Lucy hat mir mit ihrer Einstellung gefallen und ich konnte mich auch mit Vivian anfreunden, obwohl ich anfangs dachte ,sie sei nur eine 08/15 Schülerin. Was meine Begeisterung bis zur Mitte des Buches etwas gedämpft hat, war dass ich mich ziemlich oft gefragt habe, war das schon alles? Doch das Ende hat das dann wettgemacht. Es gab Stellen, an denen man echt lachen musste und dann gab es Szenen, in denen man empört oder wütend über die sexistischen Äußerungen war. Alles in einem also ein sehr mitreißendes Buch, dem ich wegen anfänglichem Trott leider nur 4,5 von 5 Sternen geben kann, aber das Thema ist so super, also lest es unbedingt, ihr werdet es nicht bereuen, ich habe sehr viel gelernt! Feminist*innen, alle die es werden wollen, Fans von starken Protagonistinnen oder Leser*innen von “Rules for being a girl” und “Alles ganz normal” wird dieses Buch mitreißen! Ich empfehle es allerdings erst ab 12, wenn man schon etwas Aufruhr verträgt, weil es gegen Ende etwas krasser wird. Es ist aber nicht zu gruselig, obwohl etwas Gewalt vorkommt… 😉

Titel: Moxie – Zeit, zurückzuschlagen

Autorin: Jeniffer Mathieu

Verlag: Arctis

Seiten: 352

Persönliche Altersempfehlung: 12 – 16 Jahre

Mehr über Moxie erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Welten versunken

Newsletter

Abonniere den Newsletter und bleibe auf dem Laufenden.

 

Loading

Archiv